Fridays For Future – Klimastreik am 25.03.2022

Liebe Engagierte,

der nächste Klimastreik findet am 25. März um 13.30 Uhr auf dem Marktplatz Neustadt statt. Wir würden uns freuen, wenn Eure Gruppe dies auch auf ihre Agenda setzt. Nach den Mottos #PeopleNotProfit #ReichtHaltNicht!  findet an dem Tag der nächste globale Klimaprotest statt. Dies passt doch sicher zu den Themen, die ihr auf eurer Agenda habt.

Gemeinsam mit Fridays for Future Neustadt haben wir die Vorbereitung vor Ort begonnen. Es wird Banner, Plakate und Flyer geben. Die Schüler:innen möchten sich jeweils vor ihrem Schulgebäude sammeln und dann zum Markt kommen.

Wollt ihr als Gruppe zum Klimastreik kommen und eure Forderungen/Ideen durch Schilder, Transparente, Kostüme präsentieren? Auf dem Markt könnt ihr mit Rücksprache auch Infotische oder Stellwände zeigen. Kennt Ihr Musikgruppen die beim Demozug Stimmung machen möchten? Sagt uns Bescheid.

Ihr möchtet mit im Vorbereitungsteam aktiv sein? Unser nächstes Treffen ist am 13.2. um 19.30 Uhr via zoom.

Gerne dürft ihr den Brief noch an andere Interessierte weiterleiten.

Vielleicht haben wir sie noch gar nicht angesprochen;)

Kämpferische Grüße, Mirjam für die Koordination

Aus dem Aufruf von Fridays for Future:

Globaler Klimastreik am 25. März 2022

Die Klimakrise ist jetzt. Dennoch passiert politisch zu wenig. Auch die Ampelkoalition versagt bisher. Unser Urteil ist deutlich: das #ReichtHaltNicht!

 Wie viele schöne Wahlkampfversprechen haben wir gehört? Es wurde von einer „grünen Transformation“ und einen Aufbruch in eine 1,5°-Grad konforme Politik der Ampel geredet. Doch die bisherige Arbeit der Regierung und der Koalitionsvertrag verdeutlicht: All das waren nichts als Lügen und leere Versprechen!

In dem Augenblick, in dem wir nicht da sind, plant die SPD neue Gas-Projekte, stürzt sich die FDP in fossile Ideologien, und die Grünen vergessen, woher sie kommen. In dieser Legislatur ist nichts selbstverständlich. Wenn wir mehr Klimawende als Klimakrise sehen wollen, müssen wir dafür einstehen.Wir wissen, was nötig ist und wir wissen, dass es möglich ist. Ohne uns bleiben die „Lösungen“ der Regierung scheinheilig, profitorientiert und völlig unzureichend. Um das zu verhindern und für eine klimagerechte Welt zu kämpfen, gehen wir am 25. März auf die Straßen!

[…] Wir fordern, die Interessen der Menschen über die Interessen von Lobbyisten und fossilen Konzernen zu stellen.  Von der Energiewende über die Landwirtschaftswende bis zur Verkehrswende: Es reicht nicht, was die Bundesregierung derzeit plant, um einer katastrophalen Klimakrise auszuweichen und somit das Pariser Abkommen einzuhalten. Wenn wir von Klimaschutzgerechtigkeit sprechen, dann meinen wir damit, dass wir die nötigen, sehr umfangreichen Veränderungen, die sich durch unser aller Leben ziehen werden, sozial gerecht umsetzen. Das bedeutet, dass die, die in unserer Gesellschaft bereits ganz unten stehen, nicht noch weiter belastet werden. Wir schaffen es nur die Veränderungen umzusetzen, wenn wir als Gesellschaft zusammenhalten und gemeinsam unser Ziel vor Augen sehen. Deshalb fordern wir konsequente und durchdachte Klimagerechtigkeit.

Also stehe am 25.03. gemeinsam mit hunderttausenden auf der ganzen Welt auf den Straßen und sorge mit deinen Freunde*innen dafür, dass die Politik ihre Versprechen hält, weil sie uns nicht überhören kann. Wir sagen #PeopleNotProfit, denn eure Politik, liebe Ampel, die #ReichtHaltNicht!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x